Was tun bei einer Unfallmeldung?

Was tun bei einer Unfallmeldung?

Maßnahmen im Notfall

Maßnahmen im Notfall

Was tun bei einer Unfallmeldung?

Nur den wenigsten ist dieses Szenario wirklich geheuer: Zu einem Unfall dazukommen oder womöglich sogar als Erster an einem Unfallort sein. Doch es kann jedem passieren. Dann gilt es Ruhe und vor allem einen kühlen Kopf zu bewahren. Neben der Ergreifung von lebensrettenden Erste-Hilfe-Maßnahmen ist das Absetzen eines Notrufs dabei einer der ersten und wichtigsten Schritte.
 

Die wichtigsten Rufnummern für den Notfall:
112    Notruf
122    Feuerwehr
133    Polizei
144    Rettungsdienst

weitere Notrufnummern:
120    Pannenhilfe (ÖAMTC)
120    Strassendienst
123    Pannenhilfe (ARBÖ)
128    Gasnotruf
140    Bergrettung
141    Ärztlicher Notdienst
142    Seelsorge


Doch welche Informationen muss ein Notruf beinhalten, damit die Rettungsstelle alle wesentlichen Fakten schnellstmöglich erfassen kann? Und was sagst man in welcher Reihenfolge? In einer solchen Extremsituation kann es schon mal vorkommen, dass man etwas vergisst oder durcheinander bringt.
Deswegen haben wir hier die großen 6 W’s der Unfallmeldung für Sie zusammengestellt. Einmal verinnerlicht, können sie im entscheidenden Moment vielleicht sogar Leben retten…


Wer?
- Wer meldet?
Wo? - Ort, Stadtteil, Straße, Hausnummer, Stiege…
Was? - Kurze Beschreibung der Notfallsituation
Wieviel? - Wieviele Verletzte sind zu versorgen?
Welche? - Welche Art von Verletzungen? Sind Personen lebensgefährlich verletzt?
Warten! - Erst auflegen, wenn die Leitstelle das Gespräch beendet.


Und keine Sorge: Wer bei einem Notruf versehentlich falsche Angaben macht, wird bei einem Fehleinsatz nicht gleich zur Rechnung gezogen. Wenn man eine hilflose oder verletzte Person auffindet, sollte man deshalb im Zweifelsfall immer den Notruf wählen.